Zur Homepage von Sonja und Karlheinz

04.10.2018

Heute gibt es wieder ein neues Land, ein weiterer Grenzübertritt. Über den Grenzfluss Rio Jaguarão reisen wir in Brasilien ein.
In der Grenzstadt Jaguarão suchen wir verzweifelt die Aduana, das Zollbüro.
Schliesslich finden wir den Zoll fast ausserhalb der Stadt.
Die Einreise hier ist noch schneller als die Ausreise aus Uruguay.
Ausfüllen des Zollformulares incl. des Nummerschildes des Autos, Stempel in die Pässe, Zolldokument zurück und
das war es, keine 10 Minuten.


In Rio Grande nehmen wir die Fähre die uns zur Küstenstrasse bringt.

-


In Tavares fahren wir zu dem kleinen, feinen Campingplatz "Camping Vô Tarcio"
Sofort wird das kleine Restaurant geöffnet, der Herd angefeuert und mit dem Kochen begonnen. Fisch, Fleisch, Reis, Bohnen, Pommes, Schwarze Bohnen, Salat und wir geniessen hier zum ersten Male die brasilianische Küche.
Als wir uns ins Gästenbuch eintragen, sehen wir das unsere Freunde Martin und Claudia am 22.9.2028 auch hier waren.
Schade haben wir die Beiden verpasst.

- - -



- - -

-

Auf dem weiteren Weg der Küste entlang sehen wir wie in den Pinienwäldern das Harz gewonnen wird.


06.10.2018
Da noch Vorsaison ist, sind in Cidreira die Campingplätze noch geschlossen.
Ca. 3 km ausserhalb der Ortschaft ist der Campingplatz "Magnusson".
Dieser Platz ist zwar auch geschlossen, aber der Besitzer lädt uns ein die Nacht hier zu verbringen. Da auch die Infrastruktur noch nicht bereit ist können wir hier kostenlos übernachten.

-

-

07.102018

In Palhoca geniessen wir den Strand.

-

-

Und Sonja sammelt Schnecken(aber Karlheinz darf sie nicht essen),

Und wir machen ein Foto für unsere argentinischen Freunden.

-


10.10.2018

Die Stadt Blumenau wurde 1850 von deutschen Einwanderern unter Leitung des Apothekers Hermann Blumenau gegründet.


(Blick aus unserem Hotelzimmer; Brücke über den Rio Itajaí)

- - -

Das Oktoberfest Blumenau gibt es seit 1984 und ist mit über 600.000 Besuchern jährlich das nach
dem Karneval in Rio zweitgrößte Volksfest Brasiliens.

- - -


Weil es uns so gut gefällt, gehen wir hintereinander 3 Abende auf das Fest.

- - -

-

Die Menge tanzt begeistert zu der bayrischen Stimmungsmusik und Sonja ist mittendrin dabei.

-


- - -

-

Und wer in Tracht kommt muss keinen Eintritt bezahlen.
Dann legt man auch schon mal Pulswärmer über die Schuhe an.

-

-

Ein Showmobil des Hauptsponsors:

"Brauerei Eisenbahn"